Ob als köstlicher Nachtisch, Snack, zum Nachmittagskaffee oder sogar zum Frühstück, diese Muffins sind der Hammer – und schmecken wegen des flüssigen Kerns natürlich am besten frisch aus dem Ofen. Kinder werden sie lieben, besonders, wenn ihr sie noch mit etwas flüssiger Schokolade und bunten Streuseln verziert – da fällt gar nicht auf, dass Dinkelvollkornmehl und Kokosblütenzucker verwendet wurde. Lassen sich auch prima einfrieren und dann im Ofen wieder auftauen!

Wichtig: Der Himbeer-Schoko-Kern sollte mindestens 4 Stunden vorher, am besten jedoch am Tag vorher zubereitet werden, da er im Eisschrank erst gefrieren muss.

Zubereitungszeit: 10 Min. | Backzeit: 20-25 Min.

Zutaten

  • 300g Dinkelvollkornmehl (oder z.B. Weizenmehl)
  • 120g Kokosblütenzucker (oder z.B. Rohrohrzucker)
  • 40g Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Pflanzenmilch
  • Satz einer Bio-Zitrone
  • 130 ml Rapsöl (oder ein anderes geschmacksneutrales Öl)

 

Himbeer-Schoko-Kern

  • 125g frische oder gefrorene Himbeeren
  • 80g fein gehackte Zartbitterschokolade

 

Zubereitung

  1. Am Vortag oder mindestens 4 Stunden vorher Himbeeren pürieren und erhitzen. Die gehackte Schokolade unterheben und alles glattrühren. In eine leere, saubere Eiswürfelform füllen und mindestens 4 Stunden ins Eisfach stellen
  2. Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen, 12 Muffinformen vorbereiten.
  3. Die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Natron, Salz) vermischen und in eine große Schüssel geben.
  4. Zitronensaft und Pflanzenmilch verrühren und gerinnen lassen. Mit dem Öl unter die anderen Zutaten mischen. Nicht zu lange rühren, damit die Muffins schön fluffig werden.
  5. Teig in die Formen füllen
  6. In jeden Muffin einen Himbeer-Schoko-Kern drücken, so dass dieser noch leicht von Teig bedeckt, und nicht mehr sichtbar ist.
  7. 20-25 Min. backen.
  8. Nach Belieben etwas abkühlen lassen und dann mit etwas Schokoladenglasur und Streuseln verzieren.
  9. Frisch genießen oder abgekühlt einfrieren.