Eine wirklich rundum befriedigende, frische und leckere Mahlzeit, vor allem für hungrige Pittas. Mit etwas weniger Rohkost und dafür mehr gedünstetem Gemüse aber auch für Vata. Nicht unbedingt etwas für die schnelle Mittagspause, aber das bisschen mehr an Zeit zu investieren lohnt sich – eure Geschmacksnerven werden es euch bestätigen. In ca. 50-60 Min. steht ein echtes WOW-Essen auf dem Tisch, das auch Kindern schmeckt. Die Crepes am besten frisch essen oder sonst am nächsten tag verzehren.

Je nach Pfannengröße reicht der Teig für 3 Crepes, die reichlich belegt sehr sättigend sind und lange vorhalten.

Glutenfrei, zuckerfrei und mit ganz viel Protein.

Avocado-Humus

Zubereitungszeit: 5 Min.

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen (400g)
  • 80 ml Olivenöl
  • 1 Avocado
  • 50 ml Kichererbsen-Flüssigkeit
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 2 TL Tahini (Sesampaste)
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Steinsalz
  • 100 ml Kichererbsenwasser
  • 1 Handvoll frisch gehackter Koriander

 Zubereitung

  1. Alles in einen guten Mixer geben und fein pürieren.
  2. Wenn es für dich noch nicht cremig genug ist, nach persönlichem Geschmack noch etwas Öl, Kichererbsenwasser oder noch eine halbe Avocado hinzufügen.

Dosha-Tipp: Kichererbsen sollten von Vata und Kapha nicht zu häufig und mit Vorsicht gegessen werden, da sie sehr blähen können. Hier individuell schauen, ob der Humus gut vertragen wird. 

Kichererbsen-Crepes

 Zubereitungszeit: 8 Min. plus 5 Min. Ruhezeit / Backzeit: 10-15 Min.

 Zutaten

  • 200 g Kichererbsenmehl
  • 20 g gemahlene Leinsamen
  • MS Steinsalz
  • 1 TL Koriander
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 300 ml Wasser
  • 100 ml Kichererbsenwasser (siehe Gemüse-Füllung)
  • 2-3 EL Ghee oder Öl für die Pfanne

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten vermischen, dann mit der Flüssigkeit zu einem Teig verrühren.
  2. Den Teig 5 Min. ruhen lassen.
  3. Eine antihaft-beschichtetete Pfanne erhitzen und Ghee oder Öl hineingeben.
  4. Den Teig in die Mitte der Pfanne gießen und kreisförmig verteilen.
  5. Anbraten, bis die Ecken sich bräunen und der Crepes gewendet werden kann.
  6. Alle Wraps ausbacken, wobei die Pfanne immer neu eingefettet werden muss.
  7. Die fertigen Wraps unter einem Küchentuch oder im Ofen (max. 50°, sonst werden sie trocken) warm halten.

Gemüse-Füllung

 Zubereitungszeit: 10 Min. / Backzeit: 8 Min.

 Zutaten

  • 1 kleine Spitzpaprika
  • 10 Cherry-Tomaten
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Dose Kichererbsen (400g)
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • ¼ Bund Petersilie
  • ¼ Bund Koriander
  • ¼ Gurke
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • MS Steinsalz
  • 1 EL Ghee oder Olivenöl

Zubereitung

  1. Gemüse waschen. Tomaten vierteln, die Zucchini der Länge nach halbieren und in feine Scheiben schneiden und die Zwiebel schälen, halbieren und ebenfalls in feine Scheiben schneiden.
  2. Die Kichererbsen abgießen und den Saft auffangen.
  3. Den Feldsalat und die Kräuter waschen und grob hacken.
  4. Die Gurke in feine Scheiben schneiden.
  5. Eine Pfanne erhitzen und erst den Kreuzkümmel im Ghee anrösten, dann die Zwiebel hinzufügen und anbraten. Danach die Zucchini und die Paprika bissfest braten. Zum Schluss die Tomaten unterrühren und mitgaren.
  6. Die Wraps erst mit der Gurke, dann mit dem Gemüse belegen.
  7. Den Avocado-Humus draufgeben und abschließend mit Feldsalat und den Kräutern bestreuen.