Kürbis kommt bei mir zwar nicht nur im Herbst auf den Tisch, aber dann natürlich noch viel öfter, denn ich liebe Kürbis, besonders den knalligen orange-roten Hokkaido-Kürbis. Man muss ihn nicht schälen, er lässt ist unkompliziert und vielfältig zubereiten und schmeckt immer. Ob in der Suppe, im Curry, im Ofen gebacken oder sogar in Süßspeisen, dieses Curry ist ein süßer Sattmacher, der so riiichtig zufrieden und glücklich macht 🙂 Glutenfrei, zuckerfrei.

Perfekt, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, und dein Bauch nach etwas Nahrhaftem und Warmem verlangt. Mein Tipp: Am nächsten Tag schmeckt es noch besser, also am besten Vorkochen und am nächsten Tag genießen.

Wer es nicht so gern süßlich mag, lässt die Mango weg, wer keine Schärfe abkann, verzichtet auf den Chili.

Rezept

Zubereitungszeit: 20 Min. | Kochzeit: 25 Min.

Zutaten

  • 400g Hokkaido-Kürbis, geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 400g Süßkartoffel, geschält und in große Würfel geschnitten
  • 1 Mango, geschält und in Stücke geschnitten
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Senfkörner
  • 2 TL Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Handvoll getrocknete Curryblätter
  • 3 EL Erdnussmuss
  • 3 EL kleingehackte, ungesalzene Erdnüsse
  • 2 EL Sesamsamen, grob gemahlen
  • 200 ml Kokosmilch
  • Chili
  • Salz

Zubereitung

  1. Kürbis putzen und kleinschneiden, Süßkartoffeln schälen und in große Würfel schneiden.
  2. Sesam mahlen, Erdnüsse grob hacken und beides in einer Pfanne ohne Öl anrösten, beiseite stellen.
  3. Erdnussmus, Kokosmilch und Chili mischen, beiseite stellen.
  4. Mango schälen, klein schneiden und ebenfalls beiseite stellen.
  5. Öl erhitzen und die Gewürze im Wok oder einer tiefen Pfanne anrösten, bis es herrlich duftet.
  6. Kürbis- und Kartoffelstücke hinzu geben und kurz anbraten, dann mit 200ml Gemüsebrühe aufgießen.
  7. Deckel drauf und 15 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  8. Erdnuss-Kokos-Sesam-Mix dazu geben und gut verrühren, mit Salz abschmecken, und weitere 5 Min. ohne Deckeln köcheln lassen.
  9. Nüsse und Mangostücke dazugeben, kurz aufkochen lassen und weitere 5 Min. sämig einkochen lassen.

Dazu serviert man Reis oder Chapatis, ein leckeres indisches Fladenbrot – Rezept folgt.