Nicht nur zu Ostern ein Hit: Diese süßen, kleinen Brötchen sind ein leckeres und nahrhaftes Frühstück und schmecken super z.B. mit Ghee und Honig oder etwas Nussbutter und Marmelade. Da sie nicht ZU süß sind, kann man sie auch mit vegetarischen Aufstrichen genießen, oder einfach pur zum Chai am Nachmittag knabbern. Für die Deluxe-Version etwas (vegane) Zartbitterschokolade ohne Zucker oder zumindest mit wenig Zucker schmelzen und die Bites hinein dippen. Bester Cheat Treat, ohne wirklich zu cheaten 🙂

Ich habe Karottenkuchen & Co. schon immer geliebt. In den meisten Rezepten ist aber viel Zucker und/oder Fett. Auch Weißmehl und Zucker galt es durch gesündere Varianten zu ersetzen, ebenso das Ei. Dies ist eine für mich vertretbare Variante, mit Kokosblütenzucker, Chiasamen statt Ei und, da sie leider kalt sein muss, Pflanzenmargarine. Mit Öl oder Ghee wäre der Teig zu flüssig.

Ich bin sehr zufrieden und finde sie am zweiten Tag sogar noch besser, da fester und besser zu bestreichen. glutenfrei, fettarm, zuckerfrei.

Rezept

Zubereitungszeit: 15 Min. / Backzeit: 20-25 Min.

Zutaten

  • 190g Hafermehl (kann man einfach im Mixer selber mahlen)
  • 100g Quinoamehl (dito)
  • 100 Möhre, geputzt und grob geraspelt
  • 3 EL Chiasamen, eingeweicht (Eiersatz)
  • 75g Pflanzenmargarine, kalt und in kleine Stücke geschnitten
  • 70g Kokosblütenzucker
  • 75g Walnüsse, gehackt und geröstet
  • 25g Pekannüsse, gehackt und geröstet
  • 100 ml Hafermilch, kalt
  • 30g Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz

Zubereitung

  1. Chiasamen (so dass gerade genug Wasser zum Quellen da ist) und Rosinen einweichen.
  2. Die Möhre putzen oder schälen und grob raspeln.
  3. Ofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.
  4. Trockene Zutaten mischen.
  5. Kalte Margarinestückchen unter die Mischung kneten, nur grob, es dürfen noch Butterstücke zu sehen sein (ähnlich wie ein Scones- oder Muffinteig).
  6. Hafermilch und gequollene Chiasamen unterrühren.
  7. Die Nüsse anrösten.
  8. Nüsse, Möhrenraspel und Rosinen untermischen.
  9. 20 Min. kalt stellen.
  10. Kleine Kugeln in der Hand rollen und etwas flach drücken, wie Gemüse-Frikadellen.
  11. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen und 20-25 Minuten backen.
  12. Abkühlen lassen und den ersten direkt noch warm mit Ghee und/oder Honig bestreichen – mmmhhhh <3