Insbesondere mit frischen Brombeeren ein absoluter Knaller, nicht nur geschmacklich, sondern auch gesundheitlich. Denn die kleinen, dunklen Beeren haben es (wie auch Him- und Heidelbeeren) in sich: Sie enthalten reichlich Vitamin A, C und E, Ballaststoffe und wirken sich positiv auf die Verdauung aus. Was sie sonst noch können: Bakterien, Viren und Pilze bekämpfen und Entzündungen lindern. Wow! Und damit nicht genug, mit der nicht erhitzten Blaubeersauce gibt’s nochmal einen Portion Vitaminpower obendrauf. Glutenfrei, zuckerfrei, fettarm. 

Rezept

Zubereitungszeit: 5 Min. | Kochzeit: 5-7 Min.

Zutaten

  • 40g Haferflocken
  • 360 ml Reismilch oder Milch deiner Wahl
  • 1 halber Teelöffel Zimt
  • 1 Prise gemahlener Kardamom
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • Mandelblätter, geröstet
  • Frische Brombeeren

Sauce

  • Eine Handvoll wilde Blaubeeren oder Obst deiner Wahl
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup

 Zubereitung

  1. Haferflocken, Reismilch und Gewürze auf mittlerer Stufe cremig kochen.
  2. Kurz vor Schluss die Brombeeren hinzufügen, damit sie nicht verkochen.
  3. Mandeln währenddessen in einer heißen Pfanne kurz anrösten.
  4. Den fertigen Porridge mit den Mandelblättern bestreuen.

Dosha-Tipp: Brombeeren sind ideal für Vata und Kapha, Heidelbeeren für Pitta und Kapha, aber in Maßen können alle Doshas die gesunden Powerbomben essen.